Einfach mal ein schöner kalter Sonn(en)tag!

Hallo und guten Tag!
Es ist wirklich superkalt heute, so um die -10 Grad, aber herrlich sonnig und das macht einfach gute Laune.
Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonnentag!

Advertisements

motivierende Rede von Rocky

Hallo zum Wochenende!

Sie kennen doch alle noch den Boxer Rocky Balboa? Die Filme über diesen sind ja nun nicht wirklich mit Lebensweisheiten gespickt. Im letzten Film der Reihe sagt er uns zum Beispiel: “ Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist.“ Das ist doch ein Wahnsinnszitat. Aber dennoch gibt es eine Passage im Film, die wirklich sehr gelungen und motivierend ist und wie der berühmte Tritt in den Allerwertesten wirkt, damit Sie sich nicht von den Niederschlägen im Leben mitreissen lassen:

Die besten Maklerversicherer

Die Zeitschrift „Asscompact“ hat gerade die beste Vertriebsunterstützung von Versicherern ausgezeichnet.
Dazu wurden bei einer Online-Maklerbefragung 973 unabhängigen Vermittlern befragt. Hier eins der Ergebnisse:

Die Sieger in der Altersvorsorge

Die beste Vertriebsunterstützung im Bereich private Altersvorsorge bietet aus Maklersicht die Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G., die die Nürnberger Lebensversicherung AG deutlich auf Distanz hielt. Dahinter setzte sich die Allianz Lebensversicherungs-AG gegen die Swiss Life AG und die Alte Leipziger Lebensversicherung a.G. durch.

Der Volkswohl Bund schnitt dabei in allen Kriterien bis auf das Extranet am besten ab. Hier teilten sich die VHV Lebensversicherung AG und die Allianz den Spitzenplatz. Letztere erreichte zudem sechsmal Rang zwei und dreimal den dritten Platz, während die Nürnberger viermal auf Rang zwei sowie fünfmal auf Platz drei landete. Für die Swiss Life gab es jeweils drei zweite und dritte Plätze, während die Alte Leipziger zweimal auf Rang zwei und einmal auf Rang drei landete.

In der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) bietet die Allianz die beste Vertriebsunterstützung aus Maklersicht. Dahinter folgen der Volkswohl Bund und die Swiss Life vor der Nürnberger und dem HDI-Gerling. Die Allianz schnitt dabei in zehn Kriterien am besten ab und landete viermal auf Rang zwei. Vier Spitzenplätze gab es auch für den Volkswohl Bund, während die Swiss Life einmal auf den ersten Rang kam.

Da ich für die Swiss Life arbeite, bin ganz besonders stolz auf unser Ergebnis. Muss aber dem Sieger ganz einfach Respekt zollen. Mal wieder ein tolles Ergebnis des Volkswohl-Bundes. Hut ab und herzlichen Glückwunsch für das, was die Kollegen aus Dortmund da immer wieder abliefern.
Da sieht man es auch mal wieder, dass schiere Größe alleine nichts bringt. Die beiden kleinen Gesellschaften Volkswohl-Bund und Swiss Life schaffen es unter die Top 5!

Quelle: http://www.versicherungsjournal.de/vertrieb-und-marketing/die-versicherer-mit-dem-besten-maklerservice-105992.php

Riesen Geschrei um „Psycho-Kategorien“!

Moin Moin und Grüezi,
heute hat „NDR Info“ berichtet, das die Haspa ihre Kunden Kategorisiert, in „Psycho-Kategorien“. Der Bericht wurde auch sogleich dankbar von allen anderen Medien aufgegriffen und weiter verbreitet. Das ganze passt mal wieder hervorragend in das Bild, welches die Banken zur Zeit in der öffentlichen Diskussion haben. Also her damit und verbreiten! Wenn man die Berichte aufmerksam liest, erkennt man sehr schnell einen gewissen Unterton, wenn der Autor nicht selbst klar sagt, was er dazu meint. Am amüsantesten finde ich die Wortwahl unserer Verbraucherschützerin Edda Castelló: „ekelhaft“. (Da fällt mir ein: wer schützt den Verbraucher eigentlich vor dem Schützer?! Aber das ist ein anderes Thema!)
Also passen Sie auf, dass Sie nicht manipuliert werden, dadurch, dass Ihr Bankberater auf einmal ganz anders mit Ihnen spricht, vielleicht sogar endlich Ihre Sprache spricht. Denn darum geht es doch letzten Endes. Nämlich, dass der Berater sich auf den Kunden einlässt und dessen Beweggründe versteht. Natürlich wird dem absolut sicherheitsbewussten Kunden dann kein Aktienfonds mehr angeboten (wenn man es richtig macht). Aber ist das nun schlecht, wenn die Beratung dadurch ein Stück weit Kundenorientierter werden würde?
Sie kennen das doch auch: Mit dem einen Menschen können Sie, mit anderen nicht. Oder bleiben wir beim Verkauf bzw. Dienstleistung: Wie kann es sein, dass der eine Verkäufer oder die Bedienung genau die richtigen Worte trifft, Sie sich wohl fühlen und Sie hinterher sogar noch Ihren Freunden, Bekannten oder Verwandten davon erzählen, wie toll sie bei XY bedient wurden.

Apropros Manipulation: Die Journalisten tun hier wieder so, als ob sie über die größte Manipulation überhaupt berichten würden und dass ganz schlecht wäre. Doch mal ganz ehrlich und Hand auf´s Herz: Jeder Bericht, jede Form der Kommunikation ist doch eine Form der Manipulation. Wenn ich mich dann als Kunde aber wohl und verstanden fühle, ist doch alles gut. Ein gutes und passendes Produkt mal vorausgesetzt. Ich hoffe, dass keine mehr Schrott-Zertifikate á la „Lehmann-Brothers“ anbietet.
Und die Banker der Haspa sind doch per se keine schlechten Menschen, nur weil sie abhängig beraten. Dann sollte man lieber darüber diskutieren, ob eine Beratung eines an einen Anbieter gebundenen Berater gut sein kann. Und natürlich wäre es schöner, wenn der Kunde eine unabhängige Beratung bekäme, mit der er seine Ziele besser erreichen würde.
Also: Die Journalisten und Verbraucherschützer sollten sich mal lieber auf Homeshopping-Angebote und Klingeltonfallen stürzen, als auf diese Geschichte. Denn diese Grundsätze, die die Haspa dort benutzt hat, kann zum Beispiel ein Journalist in einem Interview hervorragend benutzen.
So genug von mir! Sie sind dran! Was meinen Sie dazu? Ist das ethisch okay, was die Haspa da gemacht hat? Sollte man das Wissen, um verschiedene Charakter anwenden?
Ich bin auf Ihre Meinungen und Kommentare gespannt! Und wer das ganze noch mal nachlesen will: hier

Vergessen Sie Hawaii, die Ostseeküste ist spitze!

Laut einem Bericht der „Welt“ gehört die Ostseeküste zu den schönsten Küsten der Welt. Und wir als Einheimische wissen, die Ostsee liegt im Trend. Viele Deutsche haben in den letzten Jahren im eigenen Land Urlaub gemacht. Also, kommen auch Sie zu uns an die schöne Ostsee. So kühl, wie wir oft dargestellt werden, sind wir gar nicht. 😉
Hier der ganze Bericht zu den Küsten der „Welt“: http://bit.ly/bQgEAz